Reisetagebuch

Tag 4 – Karlskrona

Fahrradpanne und Karneval in Karlskrona

Am zweiten Tag in Karlskrona starteten wir unsere erste Fahrradtour in diesem Urlaub. Vom Campingplatz ist man auf einem gut ausgebauten Fahrradweg in wenigen Minuten in der Altstadt von Karlskrona.

Kaum dort angekommen bemerkt der Reiseleiter und Chef des Hauses, dass ihm die Luft ausgeht, genauer gesagt seinem Hinterreifen. Na super, das fängt ja gut an. Und jetzt?

Dank Smartphone und Google Maps findet sich schnell ein Outdoor Sportgeschäft incl. Fahrradverleih, zufälligerweise nur 300 Meter von unserem Standort entfernt. Glück muss man haben. Die schwedischen Radsportexperten erkennen schnell unser Problem und versichern uns eine schnelle Reparatur. Schlagartig steigt wieder die Stimmung, so dass wir uns mit der Schönheit der Umgebung beschäftigen können.

In der Zwischenzeit haben wir Zeit zum bummeln. Vielleicht ein paar Süßigkeiten ???

Oder doch lieber einen schönen Kaffee mit einer Kanelbullar?!

Mit der Zeit bemerken wir immer Einheimische mit skurrilen Kostümen und jede Menge Deko in Regenbogenfarben 🌈. Auch die wichtigsten Gebäude der Stadt sind entsprechend dekoriert.

Nach kurzer Recherche stellt sich heraus, dass diese Woche Karlskronapride stattfindet. Ein Fest gegen Diskriminierungen aller Art. Und heute ist der krönende Abschluss mit einem Umzug durch die Stadt und anschließender Kundgebung auf dem Storetorget, eine Mischung aus Loveparade, Karneval und Christopher Street Day.

Danach holen wir das reparierte Fahrrad mit einem neuen Ventil ab und begeben uns auf dem Weg zurück zum fahrbaren Zuhause.