Reisetagebuch

Tag 14 – Skärhamn

Motto des Tages: Chillen unter der Sonne Schwedens

Heute gibt es nicht so viel zu berichten, wie an Tag 13 in Smögen. Aber man kann ja nicht jeden Tag ein solches Highlight erleben wie gestern.

Da für heute nochmal schönes Wetter voraus gesagt wurde, wollten wir nicht soviel Zeit auf schwedischen Straßen verbringen und haben daher nur eine relativ kurze Strecke von Kungshamn nach Skärhamn hinten uns gebracht.

Wir sind auf einem wunderschönen Campingplatz gelandet, der mitten in einem Naturschutzgebiet liegt. Die Rezeption und das Servicehaus sind fast wie neu und alles macht einen sehr gepflegten Eindruck.

An den vertrockneten Rasenflächen erkennt man, wie heiß und trocken der schwedische Frühsommer in diesem Jahr war.

Am Nachmittag erkunden wir die unmittelbare Umgebung, denn am Ende des Platzes führt einer kleiner Pfad über die Felsenküste bis zum Meer.

Soweit das Auge reicht Natur, glatte Steinhügel, zwischen denen zum Teil heideartige Flora wächst und Wasser, sonst sieht man nichts, kein Haus, kein Mensch und kein Auto.

Mit Fotos kann man das gar nicht so festhalten, wie es in Wirklichkeit auf einen wirkt, einfach sensationell. Wir laufen oder klettern bestimmt 500 Meter über die Felsen bis wir am Ende ankommen und auf den Klippen stehen.