Reisetagebuch

Tag 10 – Göteborgs Schären

Mit der kostenlosen Fähre ging es nach Öckerö

Nachdem wir unseren Zwischenstopp am Vättern verlassen haben sind wir Richtung Göteborg aufgebrochen. Wir versuchen jetzt endlich den Ort/die Orte zu erreichen, die wir von Anfang auf unserer diesjährigen Routenplanung hatten – die Schären vor Göteborg. Hier liegen mehrere kleine Inseln, die teilweise mit Brücken miteinander verbunden sind.

Am kleinen Fährhafen angekommen stellen wir uns mit unserem Wohnmobil an die zugewiesene Reihe an.

Die eigentliche Überfahrt dauert ca. 20 Minuten.

Angekommen auf Hönö, versuchen wie auf Öckerö im Hafen einen der Wohnmobilstellplätze zu ergattern. Tja, Pech gehabt, alle Plätze sind schon am frühen Mittag belegt. Also fahren wir weiter nach Hälsö und versuchen hier unser Glück.

Wir schnappen uns einen der letzten Plätze und machen unser Zuhause fest. Stecker anschließen, Keile befahren und fertig.

Wir stehen in erster Reihe direkt am Wasser, perfekt! Wir haben diesmal tatsächlich ein „Zimmer mit Aussicht“ gebucht.

Anschließend erkunden wir die Umgebung und den kleinen Hafen. Dort befindet sich ein nettes kleines Bistro, das wir sofort ansteuern. Wir genießen die traumhafte Aussicht, die Sonne und Ruhe hier.

Wir tanken heute jede Menge Sonne und genießen Zeit und Ort. Am Abend freuen wir uns über einen perfekten Ort für einen traumhaften Sonnenuntergang.